Neue Weinberge entstehen

Neben den Arbeiten in den Ertragsweinbergen werden jedes Jahr auch Weinberge neu gepflanzt. Wir versuchen unsere Weinberge so lange wie es geht im Ertrag zu lassen. Mindestens 30 Jahre. Aktuell pflanzen wir neben Grauburgunder hier direkt neben dem Ort auch einen Riesling Weinberg in der Steilstlage Domherrenberg direkt gegenüber.

Hier in Briedern wird auch ein Weinberg mit Calardis Blanc gepflanzt. Dies ist eine neu zugelassene Rebsorte die resistent gegenüber den Pilzkrankheiten ist. Der Geschmack soll sich an Müller Thurgau und Riesling orientieren. Momentan haben wir ca. 5 % Piwis (pilzwiederstandsfähige Sorten) im Anbau, wollen das aber in den nächsten Jahren auf ca. 10-20 % erhöhen. Diese Sorten haben exotische, noch unbekannte Namen, aber in Zukunft ein wichtiger Baustein um Pflanzenschutzmittel einzusparen.

In 3 Jahren können Sie das Ergebnis probieren!

Frohe Ostern

Die Hummel

Ein Gedicht von Helmut A. Pätzold

Honig naschen, Nektar schlürfen,
auf jeder Blüte landen dürfen,
das ist der Hummel Tageslauf.
Doch einem Physiker fiel auf,
der Körper groß, die Flügel klein,
die Hummel fliegt, das darf nicht sein!
Doch da die Hummel das nicht weiß,
fliegt sie trotzdem mit Bienenfleiß.
Natur schafft manches noch mit List,
was offenbar nicht möglich ist!

Für uns ist nun die schönste Zeit im Weinberg. Die Frühjahrsarbeiten sind erledigt und nun beginnen die Vorbereitungen für das nächste Jahr. Weinberge werden gerodet und neu gepflanzt, Häckselschnitt als Humusdünger und Kalk wird zur Bodenverbesserung ausgebracht. Die neuen Weine sind nun fast alle gefüllt und warten auf Lob und Kritik unserer Kunden. Leider werden wir unsere Vinothek noch eine Weile geschlossen lassen. Aber machen wir es wie die Hummel und lassen uns nicht unterkriegen! Mit viel Zuversicht werden wir alles überstehen!

Herzliche Ostergrüße

Ihre Familie Görgen

Grauburgunder und Rosé 2o2o

Helles Klappern und Klirren ist jetzt in vielen Weinbaugemeinden zu hören. Das Abfüllen der neuen Weine hat begonnen. Nachdem die Weine nach der Gärung bis Anfang Februar auf der Hefe gereift sind, wurden sie filtriert und jetzt gefüllt. Lange Tage sind es. Vom frühen Aufstehen in der Nacht, um die Filter und Abfüllanlage mit heißem Dampf zu sterilisieren bis zum Abend. Doch das Ergebniss ist wieder prima!

Wir haben wieder unser Bestes gegeben um Ihnen wieder Weine zu bieten, die unsere Arbeit und die Umgebung perfekt wiederspiegeln. Vom Stil wieder ähnlich den Vorjahresweinen und doch immer etwas anders. Denn jeder Regen, jede Sonnenstunde verändert ein Mosaiksteinchen im Geschmack…. Viel Vergnügen!

Herzliche Grüße von der Mosel

Mitarbeiter für den Außenbetrieb gesucht

Für die Pflege unserer Weinberge suchen wir einen Mitarbeiter m/w/d.

Wir wünschen uns 100 % Liebe zur Arbeit in der Natur, zur Pflege der Reben und Maschinen. Steile Weinberge machen Ihnen keine Angst und kleine Traktoren finden Sie niedlich? Dann schauen Sie doch mal rein.

Wir bieten einen sicheren, unbefristeten attraktiven und abwechslungsreichen Arbeitsplatz.  Ein tolles Team und viel Spaß bei der Arbeit!

Bewerbungen an:    

Weingut Otto Görgen Inh. Matthias Görgen e. K.

Römerstr. 30 – 32, 56820 Briedern, Tel. 02673/1809

Weingut-Goergen@t-online.de  – www.Weingut-Goergen.de

Ein frohes Neues!

Wir wünschen Ihnen allen ein frohes neues Jahr. Viel Glück und Gesundheit!

Paketversand

Weihnachten rückt immer näher und viele noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk oder einem passenden Wein. Der Versand von Wein per Post ist da ein bequemer Weg. Da aber zur Zeit sehr viele Pakete versand werden, kommt es bei der Post zu Verzögerungen und Einschränkungen. Bitte bestellen Sie also Ihren Wein frühzeit, damit er auch vor Weihnachten noch eintrifft!

Weinauslieferung

Nach dem Ende der Weinlese und den vielfältigen Reparatur- und Wartungsarbeiten sind wir nun mit dem Ausliefern unserer Weine beschäftigt. Von Heide im Norden über Bautzen im Osten und Xanten im Westen sind wir sogar bis Prag und Budweis in Tschechien unterwegs und liefern Ihnen die Sonne der Mosel ins Haus. Die Mosel ist zur Zeit leer und farblos geworden. Die roten und gelben Blätter haben sich in braun gewandelt und sind nun alle gefallen. Der Nebel packt alles in eine dicke Watteschicht und schluckt alle Geräuche….

Hier im Weingut ist aber immer Leben. Alleine unsere 3 Kinder wirbeln alles durcheinander. So haben Sie ja nun auch etwas mehr Zeit mit Papa. Besonders die kurzen Mittagspausen, die in diesem Jahr öfters von Kunden beansprucht wurden sind nun etwas gemütlicher. Haben Sie also bitte Verständniss, wenn wir Mittags mal etwas gereizt und kurz angebunden waren. Wir sind nun mal ein Familienbetrieb. Viele Dank.

Im Weinkeller sind nun alle Weine fertig vergoren und klären sich so langsam. Lediglich unsere Spätlesen, die mit wilden Hefen gären, sind noch munter am gären und wir hoffen dass sie den Zucker so weit vergären wie wir möchten. Nicht immer gelingt das so. Doch das Ergebniss ist immer gut. So haben zwei Spätelesen in Italien bei der Steillagenprämierung Gold gewonnen und auch der Eichelmann Weinführer findet unsere Weine gut.

Zitat

Ein extra trockener Sekt ist würzig, besitzt nur einen Anflug von Süße, dafür eine gute Länge. Noch besser gefällt diesmal allerdings der Spätburgundersekt, der sich frisch präsentiert, leicht hefig mit Noten von roten Johannisbeeren und Erdbeere, süffig und elegant, aber auch angenehm trocken. Schön stoffig ist der Riesling vom grauen Schiefer, während der Riesling „Nikolaus G“ Schmelz und hintergründige Würze besitzt. Noch besser ist dann allerdings der Riesling von alten Reben aus dem Rüberberger Domherrenberg, hefe- und kräuterwürzig, fest und nachhaltig. Der feinherbe Riesling von alten Reben weist trotz merklicher Süße eine saftige Art mit leichtem Schmelz auf. Die Spätlese aus dem Domherrenberg wiederum besitzt eine rassige Art, ist straff und animierend, was auch mit der eher reduzierten Süße zu tun hat. Noch süßere Weine wurden in diesem Jahr nicht vorgestellt, aber dafür gefällt der angenehm trockene und feste Blanc de Noir, der wesentlich weniger beliebig wirkt, als dies in dieser Weinkategorie bei anderen Betrieben üblich ist. Ein im Holzfass gereifter Spätburgunder aus dem Jahrgang 2018 ist offen, mit Noten von Beeren und Gewürzen, im Mund saftig und ausgewogen.

Viele herzlichen Grüße und bleiben Sie gesund!

Herbstabschluß

Nach dem Ende der Weinlese neigt sich auch die Saison hier an der Mosel dem Ende zu. Unsere Vinothek in Beilstein ist ab Montag dem 2. November geschlossen. Über Ihren Besuch hier im Weingut in Briedern würden wir uns nach einer Absprache aber jederzeit freuen.

Die Weinernte war vom Wetter her geteilt in diesem Jahr. Ein sehr warmer und sonniger Beginn und eine regnerische, kühle 2. Hälfte. Tolle und sehr kräftige Burgunderweine und frische, elegante Rieslingweine mit moderaten Säurewerten reifen in den Fässern. Kurz und gut- Menge passt und Qualität ist bzw. wird sehr gut.

Herzliche Grüße

Ihre Familie Görgen

Beginn der Weinlese

Der Sommer kommt zurück, und wir beginnen mit der Ernte. Nachdem wir bereits eine Partie Müller-Thurgau Trauben für Traubensaft geerntet haben, beginnen wir nun heute mit der Lese der Dornfelder Trauben für den Rosé. Tolles Spätsommerwetter mit über 32° wird erwartet. Die Trauben freut es. Sie bauen so mehr Säure ab und mehr Zucker wird eingelagert. Aber wie immer, kann es auch schnell zu viel werden. Gerade in den Steillagen geht die Säure dann zu tief runter und die Burgunder-Weine bekommen zu viel Alkohol. Hier sind gute Entscheidungen gefragt, wann welcher Weinberg gelesen wird. Eine spannende Zeit.

Corona-Rabatt – MwSt. Senkung

Da ab heute die MwSt. um 3 % gesenkt wurde bekommen Sie bei einer Bestellung ab 12 Flahschen nun 2,52 vom Bruttobetrag als Rabatt abgezogen. Das entspricht 3 % vom Nettobetrag.

Da alle Preise in den Computerprogrammen auf die 19 % ausgelegt sind, würde es krumme Preise geben und alle Preislisten wären nutzlos.

Da wir von unseren Kunden viel Zuspruch und Unterstützung erhalten haben, geben wir diesen kleinen Vorteil an Sie weiter. Es ist zwar ein großer Aufwand in Edv und Kasse, aber für uns eine Art Danke zu sagen..

Herzliche Grüße