Mähen in den Terrassenweinbergen/Instagram

Es tut zwar weh, aber einmal im Jahr werden die Fahrterrassen im Beilsteiner Schloßberg gemäht. Besonders in diesem Jahr mit dem Regen bis in den Mai. War es in den Vorjahren doch jetzt schon sehr trocken, gleicht alles in diesem Jahr einem „Urwald“. Da aber gut 50% der Fläche Böschungen sind, gibt es noch genügend Pflanzen die nicht gemäht werden. Ein guter Lebensraum für Insekten..

Ganz neu sind wir nun auch bie Instagram. Nach dem Motto“Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte“ zeigen wir Ihnen nun öfter was wir so gerade tun. Lange habe ich gezögert, so verbrauchen doch die unmengen von Daten der „sozialen Netzwerke“ doch viel Strom

Artikel Wirtschaftswoche

So verkündete das Unternehmen (Facebook) mit Sitz in Kalifornien jüngst, dass die Emissionen, auf den einzelnen Nutzer umgelegt, zwischen 2011 und 2012 um 18 Prozent gestiegen sind. So stößt jeder Facebookfreund durch Profilpflege, Bildupload und Chat jährlich rechnerisch 3,8 Kilogramm CO2 aus. Das entspricht Facebook zufolge der Energie, die man zur Herstellung von zwölf Latte Macchiato oder 36 Gläsern Wein benötigt.

Aber wir wollen Ihnen, den Weinfreunden, einen Einblick in unser Schaffen geben und was wir für den Erhalt unserer Schaffensgrundlage, des Bodens und der Natur tun. Schauen Sie mal rein.

Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.