Die Traubenlese beginnt

Der September hat begonnen und wir sind voller Tatendrang. Da die Reben bei der Trockenheit nur langsam bis gar nicht gewachsen sind, hatten wir einen sehr ruhigen August. Den Pflanzenschutz konnten wir wegen des guten Wetters bereits Ende Juli /1.Augustwoche einstellen.

Nun warten wir gespannt auf Den Lesebeginn. Sehen 70 % unserer Weinberge super aus, gibt es einige, die sehr “locker” aussehen. Sind lockere und kleinbeerige Trauben wie auf dem Bild zus sehen eigentlich der Traum eines Winzers, so ist es schwierig zu sagen wie die Qualität des daraus gewonnenen Saftes in diesem Jahr sein wird.

 

Hier eine Weinbeschreibung der Bundesweinprämierung in für den 2017er Riesling Kabinett feinherb aus dem Mesenicher Goldgrübchen

Gelbgrünes Farbspiel; im Duft finden sich florale Noten von frischen Heublumen unterstützt durch fruchtige Komponenten wie Mango, Banane und Pfirsich. Am Gaumen zeigt sich eine spannende Säure, umspielt von einer melonenartigen Süße;komplexer, vielschichtiger Nachhall…

Wir hoffen, Ihnen gefällt der Wein genauso. Da diese Ergebnisse in den vergangenen Jahren meistens erst im August/September erzielt werden, können die Medaillen nicht mehr auf die Flaschen geklebt werden. Leider ist dann schon alles etikettiert, aber es zeigt das ein toller Wein seine Klasse nicht zu Beginn seines Lebens, sonders mit stetiger Reife bekommt.

 

Herzliche Grüße